Diplome 2013  >   Stefanie Holler

geboren 1988 in Österreich
in der Klasse seit Herbst 2008

Diplom Juni 2013:
“UN-GUT”
Kohlezeichnungen, Video & Druck
Einladungskarte

Ein Ungut ist ein Gut, dass dem Menschen über kurze oder lange Zeit Schaden zufügen kann, wie zum Beispiel Zucker, Pornografie, oder Müll. Statt der eigentlich ersehnten Freude bewirkt es nur ein kurzfristiges Ergötzen, das sich suchtähnlich steigert. Innere Leere, Unzufriedenheit und persönliche (Lebens)Angst treten auf. Die Wahrheit, ein zentrales Gut in unserer Gesellschaft, wird immer mehr mit den Möglichkeiten der Bildmanipulation erzeugt statt verbreitet, und mithilfe von Fotografie, die ja ein vermeintlich direktes Verhältnis zur Realität hat, untermauert.

Die Kamera wird in den großformatigen Kohlezeichnungen als Werkzeug benutzt um eine gezielt fotografische Sicht auf die Dinge zu werfen und auf diese Weise werden Fragen aufgeworfen, die in Hinblick auf unsere täglichen Erfahrungen von Wahrheiten eine Rolle spielen. Welche Beweiskraft haben Bilder überhaupt? Wie verändert sich die Bildinterpretation durch Text? Und wie sehr sind wir bereit Bildern restlos Glauben zu schenken?

http://stefanieholler.wordpress.com